Abonnieren Sie unseren Newsletter:

Ihre Email-Adresse:


abonnieren - Archiv

top
inhalt_inactive auffuehrungen_inactive betrachtungen_active

Vorwort

Vorwort

bild02

Feldkirchner Passionsspiele – ein Erfolg?

Aus Sicht der Evangelischen Kirche in der Steiermark: Ja! Aus drei Gründen:

Erstens: Sie zeigen, dass Karfreitag kein evangelisches Spezialgebiet ist. Das Kreuz als Symbol unseres Glaubens verbindet die unterschiedlichen christlichen Traditionen ebenso wie die Osterbotschaft der Auferstehung.

Zweitens: Die Passionsspiele erzählen einprägsam und in großem Bogen die biblische Geschichte. Das verdient in unserer Zeit der Verkürzungen das Prädikat „besonders wertvoll“. Denn aus unserer Sicht gebührt der biblischen Grundlage besondere Beachtung.

Drittens: Den Feldkirchnern gelingt es, die Passionsspiele als Laienspiel zu inszenieren. Das entspricht der Sicht unserer Kirche: Entscheidend ist nicht was die Profis sagen, sondern was die Laien tun.

Somit kann ich bereits vorab aus dreifachem Grund zu den Feldkirchnern Passionsspielen 2020 gratulieren und Gottes Segen wünschen.

(Foto:Uschmann)

Mag. Wolfgang Rehner
Superintendent der evangelischen Diözese Steiermark